Das Schatten-Bundesministerium für Anleger- und Sparerschutz informiert zu Brexitfragen

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

ePost von WVH10 am 22.06.2016: Das Schatten-Bundesministerium für Anleger- und Sparerschutz informiert zu Brexitfragen

Brexit = British Exit = Briten-Nein zur EUdSSR YES or NO?
Was macht der Goldkurs ?

Heute wollen wir eine weitere Börsenbrief-Werbung untersuchen, diesmal vom Investor-Verlag. Er schrieb heute:

Europa brennt: 48 Stunden noch und das Finanz-Armageddon bricht los

Sie glauben, die Kursverluste im Januar 2016 waren heftig? Sie gehen davon aus, dass das Platzen der Dotcom-Blase schlimm war? Sie rechnen damit, dass sich die horrende Vermögensvernichtung der Finanzkrise 2008/2009 nicht mehr wiederholen kann?

Dann habe ich jetzt extrem schlechte Nachrichten für Sie: Denn in 47:59 Stunden wird ein regelrechtes Finanz-Armageddon über Europa losbrechen.

Dieser vernichtende Tsunami wird durch den Brexit losgetreten und wird alles in den Schatten stellen, was Sie an Börsen-Krisen bisher erlebt haben.

Genau 47:58 Stunden dauert es noch und der Brexit reißt die Finanzmärkte in Deutschland und Europa in den Abgrund. Wir sind keine 2 Tage mehr von der Kernschmelze entfernt.

Das größte Börsen-Gemetzel Europas: Viele von uns werden alles verlieren!

Sie können jetzt noch entscheiden, welcher Typ Anleger, welcher Typ Mensch Sie sind. Sie können die Beschwichtigungen und Sonntagsreden der Politiker, die uns immer wieder direkt ins Gesicht lügen, glauben und nichts tun.

Sie können aber auch beherzt agieren, weil Sie die Zeichen der Zeit erkannt haben. Sie können rechtzeitig das in Schutz bringen, wofür Sie jahrelang so hart gearbeitet haben.

Das ist jetzt – 47:57 Stunden bevor Europa zerfällt – noch möglich. Ich betone NOCH, denn die Zeit ist jetzt schon knapp bemessen.

Stefan Lehne hat daher für Sie einen Notfallplan zusammengestellt, den Sie sich jetzt sofort und kostenlos herunterladen können. Retten Sie Ihr Geld, reagieren Sie, bevor alles in Schutt und Asche liegt. …

Wenn Sie nichts tun, ignorieren Sie sämtliche Crash-Vorboten und Warnsignale, die allesamt dunkelrot leuchten. Dazu zählen auch:

  • EZB-Chef Mario Draghi hat noch in der vergangenen Woche ein neues Anleihen-Programm aufgelegt, dessen Wirkung vollständig am Markt verpufft ist. Klartext: Die Notenbanken weltweit haben ihr Pulver verschossen.
  • Gold steigt kontinuierlich. Im ersten Quartal haben die großen Investoren so viel physisches Gold gekauft wie noch nie zuvor.
  • Renommierte Investment-Profis mit Insiderwissen haben ihre Aktien auf den Markt geworfen und die Krisenwährung Gold gekauft. Allen voran war es George Soros, der sich von 30 % seiner Aktien getrennt und in Gold umgeschichtet hat. Doch auch JP Morgan Chase, die zu den 5 größten Investmentbanken der Welt zählt, hat seine Silberreserven mittlerweile ver-11-facht!

Die Frage ist: Können Sie es sich wirklich leisten, diese überdeutlichen Warnungen zu ignorieren? Können Sie es sich erlauben, selbst auf die einfachsten Absicherungsmaßnahmen zu verzichten?

Ich denke nicht. Die nächsten 47:56 entscheiden darüber, ob Sie in den Sog des größten Finanzorkans Europas gezogen werden oder eben doch sagen können: Puh, das war knapp, aber ich habe rechtzeitig reagiert.

Danach folgt der kostenlose „Download“ zu einem „Spezialreport Brexit: Ihr sicherer Fahrplan durch die schlimmste Finanzkrise Europas, ein vermögens-rettender Leitfaden für wache Anleger“.

Auch dieser Verlag gibt diese „Warnung“ nicht als Menschenfreund heraus, sondern nur aus Umsatz- und Profitsteigerungsgründen auf dem Rücken der Angeschriebenen: mit Angstmache pur, mit Panikstimmung. Dazu das Lockmittel des kostenlosen „Spezialreports Brexit“. Dazu heißt es, dass dieser normalerweise 599 € kosten würde. Wer sich aber zum 30-Tages-Test eines Aktienmegatrend-Börsenbriefes entscheidet, der jährlich knapp 1.000 € kostet (wie bei der Konkurrenz „wöchentlich 19,20 €“), bekommt diesen Report kostenlos. Mit Speck fängt man Mäuse. Wer nach 30 Tagen zu kündigen vergisst, hängt für ein Jahr am Angelhaken und ist 998 € los. Dreckskerlmethoden sind das!

Es geht darum, wie man erstklassige Wertgewinne durch die Auswahl von Megatrend-Aktien erzielen kann. Komisch: Dabei ist mit keinem Wort die Rede vom angekündigten Börsencrash. Die Angstmache davor war nur das Lockmittel für Hänsel und Gretel, dem Ruf einer Hexe zu folgen.

Die Hexe sagt:

„Dieser Spezialreport ist Ihr Fahrplan, um sicher und unversehrt durch den Zusammenbruch der EU, die nächste Horror-Finanzkrise und den Börsencrash zu kommen. Darin erfahren sie genau…

  • was Sie tun müssen, um die nächste schreckliche Finanzkrise ohne horrende Verluste zu überstehen,
  • was nach dem BREXIT passieren kann,
  • welche Aktien Sie jetzt sofort verkaufen müssen,
  • welche Aktien Sie jetzt kaufen sollten
  • wie Sie Ihr Depot richtig aufstellen

Und zwar bevor der Crash-Tsunami über uns alle in Europa hereinbricht.“

Kein Schwein würde für den Brexit-Report des Investor-Verlags, der so reißerisch angeboten wird, 599 € zahlen. Warum schreiben die dann so was? Um es künstlich wertvoll zu machen. So gehen Lug- und Trug-Banden vor. Und noch immer fallen Leute drauf rein. Wer auf „Download“ geklickt hat, bekommt entgegen dem Versprechen nicht den Report, sondern weitere Scharfmacher-Werbung:

Noch können Sie das rettende Ufer erreichen.

Doch die Sanduhr ist fast leer! Die letzten Körner sickern gerade nach unten durch!

Wir erleben gerade eine „Reise nach Jerusalem“:
Wenn in Europa die Musik aufhört zu spielen, und das wird sie,
werden Millionen Privatanleger ohne Stuhl dastehen.

Aber noch können Sie verhindern, dass Sie auch dazu gehören. Und das Schlimmste: Es wird so schnell über uns hereinbrechen, dass Sie gar keine Chance haben werden, dann noch zu reagieren.

Wenn Sie gerade auf der Arbeit sind oder ihre Kinder zum Fußball-Training bringen und der Crash bricht aus, werden Sie aus ihren Positionen gar nicht mehr rechtzeitig rauskommen. Sie werden abends in ihr Depot schauen und nur rote Vorzeichen sehen. Ihr Magen wird sich verkrampfen. Überall nur rot und Verluste. Ihre Gedanken: „Um Himmels willen. Das ganze Geld ist weg! Alles verloren.“

Dieser Spezialreport ist Ihr Fahrplan, um sicher und unversehrt durch den Zusammenbruch der EU, die nächste Horror-Finanzkrise und den Börsencrash zu kommen. Darin erfahren sie genau…

  • was Sie tun müssen, um die nächste schreckliche Finanzkrise ohne horrende Verluste zu überstehen,
  • was nach dem BREXIT passieren kann,
  • welche Aktien Sie jetzt sofort verkaufen müssen,
  • welche Aktien Sie jetzt kaufen sollten
  • wie Sie Ihr Depot richtig aufstellen

Und zwar bevor der Crash-Tsunami über uns alle in Europa hereinbricht.

HÖCHSTE EILE!
Die Kernschmelze Europas beginnt jetzt!

+++ Panik in Finanzbranche +++
+++ DAX bricht ein +++
+++ Profits kaufen massiv Gold +++

Die Horror-Visionen der Börsen-Insider werden wahr!
Diese Finanzkrise wird schlimmer als 2008/09

DER UNTERGANG
VON EUROPA!

Jetzt ist es soweit! Der Zusammenbruch beginnt!


Der irrste Satz dieser angeblichen Börsenprofis lautet:

„Der Ausstieg Großbritanniens aus dem Euro wird die Finanzwelt erschüttern.“

Großbritannien war noch niemals beim Euro dabei. Die Briten durften in einer Volksabstimmung für die Beibehaltung des britischen Pfunds Sterling abstimmen, wie z. B. auch die Dänen für die Beibehaltung der dänischen Krone stimmen durften. Den Deutschen wurde so eine Volksabstimmung verwehrt. Es geht als NICHT um den Ausstieg der Briten aus dem Euro, sondern aus der EUdSSR, dem Europäischen Unrechtsbund diktatorischer Satans-Sklaven.

Unsinn ist auch im vorgenannten Text, dass gerade „der DAX einbricht“. Das Gegenteil ist der Fall: Seit dem 11.02.2016 ist der DAX von ca. 8.700 Punkten auf ca. 9.500 Punkte am 14.06.2016 und von da aus auf aktuell ca. 10.140 Punkte gestiegen.

Auch der Hinweis „Profis kaufen massiv Gold“ ist nichts als Propaganda. Richtig ist: „Viele Profis kaufen und verkaufen massiv Gold; die meisten Profis aber naben haben mit Gold nichts am Hut.“

Wer so ein „Finanz-Armageddon“, also den Untergang der Weltfinanzmärkte, wegen der Erwartung eines YES der Briten zum Brexit erwartet, hat doch nicht alle Tassen im Schrank. Damit wird die Sprache des US-amerikanischen Katastrophenfilms „Armageddon – Das jüngste Gericht“ gesprochen. Darin geht es um die Gefahr nicht nur der Vernichtung der Menschheit, sondern der Auslöschung allen Erdenlebens durch einen auf die Erde zurasenden Himmelskörper mit 1.000 km Durchmesser.

Armageddon (auch Harmageddon) ist laut der biblischen Offenbarung des Johannes 16,16 der Ort der endzeitlichen Entscheidungsschlacht. Der Ort Megiddo in Nord-Israel wird überwiegend als Schlachtort genannt. Die letzte große Schlacht fand dort in 609 vor Beginn der neuen Zeitrechnung statt. Der ePost-Autor hat den Ort und die dort ausgegrabenen Ruinen besichtigt. Dort herrscht himmlischer Frieden. Nur die ewigen Zeugen Crashovas terrorisieren mit Armageddon-Getöse die Geldanleger, um sie in Angst und Schrecken zu versetzen und damit Geschäfte zu machen.

So Angst machend reden nur Trickser, Täuscher und Terrorbetrüger. Denen kann WVH10 leider noch nicht das Handwerk zerstören. Auch eine Volksabstimmung, die letztlich dazu die Entscheidung treffen würde, ist noch in weiter Ferne. Aber das Thema „Brexit-Immunität“ sollten wir jetzt schon ansprechen: Morgen Abend ist die britische Volksabstimmung vorbei.

Stimmen die Briten für den Verbleib in der EUdSSR (also der Europäischen Unrechtsunion diktatorischer Satans-, Sklaverei- und Räuberstaaten, wie Millionen Briten das empfinden), dann werden normalerweise die Aktienkurse steigen, die Goldkurse fallen, und das Leben geht weiter wie gehabt.

Stimmen die Briten dagegen für den Ausstieg aus der EUdSSR, dann werden die Spekulanten normalerweise auf fallende Aktienkurse und steigende Goldkurse wetten. Da der Austrittswille des britischen Volkes aber dann der britischen Regierung Verhandlungen mit der EU-Kommission ermöglicht, werden den Briten eine Vielzahl von Zugeständnissen gemacht werden, die eine neue Volksabstimmung zur Folge haben werden. So war das schon mal bei einem irischen Nein, das beim zweiten Mal in ein Ja umgewandelt wurde. Dann läuft ebenfalls alles wie gehabt weiter. Von Armageddon also keine Spur!

Sollte am Ende – das kann sich auf mindestens zwei Jahre hinauszögern – doch ein Brexit rauskommen, dann werden auch viele andere Staaten der EUdSSR kapiert haben, dass der Brexit letztlich doch ausgesprochen positive neue Möglichkeiten eröffnet hat: endlich ein Neuanfang Europas ohne Satan, ohne Sklaverei, ohne Raubrittertum und ohne Diktatur! Na, was Besseres könnte doch gar nicht passieren, oder?

FAZIT: Dieses hysterische Gejaule um die angeblich fürchterlichen Konsequenzen eines Brexit waren Beeinflussungsversuche der Mächtigen und ihrer Vasallen, um das britische Volk von der Idee eines Brexit abzubringen. Gerade aus diesem Grunde ist zu erwarten, dass die Briten genau das Gegenteil von dem machen, was die Obrigkeit erwartet. Wie gesagt: Die Welt wird dann schnell erkennen, welche positiven Chancen sich daraus entwickeln können.

Zum Schluss ein Blick auf die Goldkurs-Charts um 18:00 h, die auch zeigen, wie der Brexithase läuft, denn im Goldkurs widerspiegeln sich auch die von den Panikmachern verursachten Brexitängste:

Kurve1
Kurve2
Kurve3

(Bild von Nigel Farage entfernt)

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.