Mut zur Wahrheit in Sachen des BRD-Selbstverständnisses (ganz kurz)

Danzig

ePost von WVH10 am 07.07.2016: Mut zur Wahrheit in Sachen des BRD-Selbstverständnisses (ganz kurz)

Die sog. Falken = die ewigen Kriegslüsternen bei den Siegermächten des I. Weltkriegs hatten unter Führung durch die französischen und auch britischen Falken das Ziel, dem Deutschen Reich in der Nachkriegszeit so das Leben schwer zu machen, dass es unmöglich wieder auf die Beine kommen konnte. Sie sollten unter der Last der Reparationen am Rande der Überlebensfähigkeit stehen. Falls das deutsche Volk aber wieder einen Mann wie Bismarck hervorbrachten, sollten genügend Anlässe auf dem Präsentierteller liegen, die unterbrochene Zerstörung des Deutschen Reiches per Blitzkrieg fortzusetzen. Insofern waren die vom Deutschen Reich abgepressten Unterschriften unter den Versailler Diktatfrieden von 1919 die Hauptursache für den IV. 30-jährigen Krieg auf deutschem bzw. germanischem Boden:

I. ca. 30-jähriger Krieg zwischen dem Römischen Reich und den Germanen von 16 a. Z. (alter Zeitrechnung) bis 21 n. Z. (neuer Zeitrechnung), am Ende mit der Ermordung von Arminius („Hermann“) dem Gerusker durch seine Stammesgenossen,

II. ca. 30-jähriger Krieg zwischen den Franken unter Karl „dem Großen“ und den Sachsen von 772 bis 804,

III. ca. 30-jähriger Krieg zwischen Adelsgeschlechtern Europas sowie Anhängern der römisch-katholischen Kirche und der evangelisch-protestantischen Kirche,

IV. ca. 30-jähriger Krieg zwischen 1914 und 1945 zwischen folgenden Kriegsparteien: einerseits den kriegserklärenden Briten und Franzosen mit Rückendeckung der USA und dem World Jewish Congress als internationaler Vertretung aller weltweit verstreuten Juden mit ihren Speerspitzen in den USA und Großbritannien in Verbindung mit der World Zionist Organization unter Führung von Chaim Weizmann, dem späteren ersten Präsidenten Israels sowie fast 50 weiteren Staaten der Welt, andererseits mit dem Deutschen Reich, Italien und Japan + etlichen weniger bedeutenden Ländern wie Finnland, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, anfangs mit der UdSSR als Kriegspartner, ab 22.06.1941 als Kriegsfeind.

Wer schuldig an Kriegen ist, bestimmen fast immer die Sieger des jeweils letzten Krieges. So war ja klar, dass die Deutschen und die Japaner für alleinschuldig erklärt wurden und die Siegermächte sich von jeglicher Schuld freisprachen. Nicht Hitler wurde für schuldig erklärt, sondern „die Deutschen“. Jeder, der auf der Karriereleiter weit nach oben geklettert war, wurde für besonders schuldig befunden. Wäre der Krieg anders ausgegangen, hätten wir von Beginn an ein anderes Geschichtsbild erfahren.

Heute wollen wir dieses Ewigkeits-Thema wieder mal mit vier Zitatbeispielen anpacken, weil es wachgehalten werden muss, bis einmal die Zeit für die weltweite Verbreitung der historischen Wahrheit und damit für dauerhaften Frieden und dauerhafte Aussöhnung gekommen ist:

Foch

Clemenceau

Roosevelt

Morgenthau

Sowjetplakat

FAZIT: Die USA befanden sich schon lange vor Beginn des offiziellen Krieges mit dem Deutschen Reich im Krieg. Roosevelt drängte Polen, Großbritannien und Frankreich auf die Förderung des Kriegsbeginns am 01.09.1939 mit dem vorgeschobenen Grund der Garantieerklärung pro Polen, schickte schon in 1940 trotz Neutralitätserklärung 50 US-Zerstörer an Großbritannien, schloss bereits im März 1941 = ein Vierteljahr vor dem „deutschen Präventivschlag“ gegen die UdSSR den „Pacht- und Leihvertrag“ für riesige Waffenlieferungen der USA an die UdSSR. Stalin war Roosevelt bereits als multimillonenfacher Massenmörder bekannt, Hitler nicht. Das Märchen, man wollte den Diktator und Massenmörder Hitler vernichten, war dreckige Propaganda.

Das US-amerikanische Volk, insbesondere der Teil der vielen Ur-Deutschen damals in den USA – wollte keinen Krieg mit dem Deutschen Reich. Roosevelt und seine Kriegsvampire handelten gegen den Volkswillen und erfanden lauter Märchen, um den Krieg gegen Japan und das Deutsche Reich doch noch plausibel zu machen. Noch heute will man die Völker diese Märchen glauben machen. Noch heute werden die Schulddokumente unter Verschluss gehalten. Sagt das nicht alles?

Aufwachen

Beitrag speichern:


Meta

Nelson Mahat
07.07.2016
0


Themen


Ähnliche Beiträge


Teilen